Buch1: Gotteswahn

Ok, nicht wirklich mein erstes Buch, aber das erste auf dem Kindle und das erste in meinem aktuellen Plan mehr zu lesen.

Ob Dawkins Gotteswahn nun ein guter Start war oder nicht sei dahingestellt, die nächsten Bücher, die ich lese, werden ja nicht nur von mir bestimmt ;-). Es war vor allem mal ein ‚anderes‘ Buch.

In der Vergangenheit habe ich viele Romane (unter anderem habe ich mich auch durch den unsagbar schlechten ‚Übermann‚ von Tommy Jaud gequält) und Sachbücher wie Bildung – alles, was man wissen muss gelesen. Bei Gotteswahn hatte ich auf ein ähnliches Sachbuch gehofft, jedoch ist es vielmehr eine Antwort auf Kritiker an Dawkins vorherigen Büchern (die ich nicht gelesen habe), Reden (die ich nicht gehört habe) und Auftritten (die ich nicht gesehen habe). Dawkins schafft es zwar immer eine kurze Zusammenfassung der Sachlage zu bieten, vieles in dem Buch klingt aber ein wenig wie eine Abrechnung mit Journalisten oder Anderen, die ihn (beabsichtigt oder nicht) falsch verstanden oder wiedergegeben haben.

Die Argumentationen, warum es mit ziemlich hoher Wahrscheinlichkeit keinen Gott gibt, finde ich zu 100% nachvollziehbar und verständlich, das liegt aber wohl auch daran, dass ich davon selber fest überzeugt bin.

Alles in allem, war die Zeit, die ich in das Buch investiert habe sicher nicht verschwendet, ich würde aber nun gerne noch ein früheres Buch von ihm lesen und hoffe da auf einen etwas anderen Stil.

photoDerzeit lese ich ja Die 13 1/2 Leben des Käpt’n Blaubär von Walter Moers. Ich habe damit gerade angefangen, kann also bisher wenig berichten. Da das Buch ‚etwas‘ dicker ist als Gotteswahn, denke ich nicht, dass ich es in einem Monat durchbekomme, trotzdem möchte ich schonmal wieder eine Umfrage starten, welches Buch  als Nächstes gelesen werden soll.

[poll id=“3″]

Schreibe einen Kommentar